Top Performance dank dem richtigen Reifen

Aktualisiert: März 31

Das meist gefahren BMW Motorrad ist und bleibt die Legende - die "BMW R 1250 GS". In diesem Bericht möchten wir Euch zwei Reifen vorstellen, die den Fahrspass dieses Motorrads weiter ankurbeln.

Eines vorne weg: Ein toller Reifen macht eine GS, egal ob F 750, F 850, R 1200 oder R1250 GS, noch besser. In den letzten Jahren haben sich hier allen Anderen voran der "Pirelli Scorpion Trail 2" und der "Continental Trail Attack 3" gekonnt in Szene gesetzt. Woran liegt das? Grundsätzlich stellt sich hier die Frage, was einen guten Reifen ausmacht. Dabei spielen neben dem Einlenkverhalten und Grip sicher auch Laufruhe und Kilometerleistung eine grosse Rolle.



Von Wichtigkeit ist auch stets das Verhalten bei Nässe. Sicherheit durch Grip muss auch auf nasser Fahrbahn spürbar sein.

Gemeinsam haben der Pirelli und der Continental ein neutrales Fahrverhalten. Herausragende Stabilität und tolle Lenkpräzision machen das Handling zum Kinderspiel. Beide weisen eine, bis anhin noch nicht so gekannte, Grip - Freude auf und machen auch bei Nässe eine tolle Figur. Die Kilometerlaufleistung - und dies freut besonders das Portemonnaie - lässt sich sehen. Hierbei muss beachtet werden, dass die Laufleistung vom persönlichen Fahrverhalten und dem gebotenen Fahrbelag abhängt und daher stark variieren kann.


Was den "Continental Trail Attack 3" besonders macht, ist seine unglaublich schnelle Aufwärmphase. Continental spricht hier von ca. 1'500m bis zur vollen Grip - Performance. Wie das geht? Der Reifen wird mit einer speziellen Technologie ohne Trennmittel gefertigt und mit bereits angerauter Oberfläche geliefert. Kurvenspass ab den ersten Metern. Der Reifen bleibt, dank neu kreierter Compound - Gummimischung, auch bei Nässe absolut gutmütig und liefert jederzeit ein klares Feedback von der Strasse.


Der "Pirelli Scorpion Trail 2" ist ein Tourenreifen, der sich lieber als Sportreifen sieht. Ganz klar ein Kurvenkratzer. Die Fahrstabilität ist für einen Tourenreifen fantastisch. Diese Stabilität zeigt sich auch in Schräglage und vermittelt ein angenehmes Sicherheitsgefühl. Eine sportliche Fahrweise wird von diesem Reifen regelrecht gefordert. Als Dank erhält man jederzeit ein glasklares Feedback. Der Reifen ist äusserst agil und bleibt trotzdem laufruhig auf langen Strecken.


Fazit: Beides sind tolle Touren - Allrounder. Die Reifen liegen in der Performance nahe beieinander. Der "Trail Attack 3" bringt wohl etwas mehr an Laufkilometern, während der "Scorpion Trail 2" sich etwas sportlicher fährt. Unsere Empfehlung orientiert sich ganz an dem Motto: "Probieren geht über studieren". Testet die Reifen und entscheidet für Euch, welche Euch mehr begeistern.

Unsere Bitte zum Schluss: Um Euch optimal in Sache Reifen beraten zu können, sind wir immer auch auf Feedbacks von Euch angewiesen. Wie sind Eure Erfahrungen?Ob positiver oder negativer, teilt sie uns mit, damit alle davon profitieren können.


Dein Motos Knüsel Team.

154 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen